Schneller, höher, weiter - Sporfest 2016

 

Bei strahlendem Sonnenschein fand unser alljährliches Sportfest am Dienstag, den 31. Mai statt.  Die SportlerInnen stellen sich mit Ehrgeiz den verschiedenen Wettbewerben: Weitwurf, Sprint, Weitsprung und ein 800-Meter-Lauf. Neben den offiziellen Disziplinen gab es für die KInder die Möglichkeit den Tag mit einer Runde Fußball oder Ball über die Leine zu genießen. Betreut wurden die Kinder und die einzelnen Stationen von unseren Lehrerinnen und von ehemaligen SchülerInnen. Bei ihnen möchten wir uns herzlich für die Unterstützung bedanken.

Die SiegerInnen des Tages wurden am 15. Juni in unserer Sporthalle geehrt. Klassensieger wurde in diesem Jahr die Klasse LRS I. Herzlichen Glückwunsch!


Leichtathletik - Minimeisterschaft


Gestaltung der Grenzmauer

 

Nachdem bei unserem Frühjahrsputz die Grenzmauer zu unserer Sportanlage grundiert wurde, gestalten nun Schüler des Kunstkurses der 11.Klasse des Gymnasiums die Mauer mit sportlichen Motiven. Diese sind von Kindern unserer Schule mitinspiriert. Der Kunstkurs entwickelte daraus seine eigenen Ideen, die nun auf die Wand gebracht werden. An mehreren Tagen kommen die Gymnasiasten zu uns an die Schule und geben sich sichtlich Mühe ihre Entwürfe an die Wand zu malen. Wir sind von dem Zwischenergebnis begeistert !

Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Beteiligten!!!


Quelle: LVZ 25.Mai 2016
Quelle: LVZ 25.Mai 2016

Auf den Spuren geheimer Getreidesorten

Kinder der Klasse LRS I und LRS II besuchen den Lastgasthof Lehne

 

Am Mitwoch, den 25. Mai bzw. 01. Juni , machten sich die Schüler der Klasse LRS I bzw. LRS IIauf den Weg nach Dehnitz in den Landgasthof. Auf der Basis der 4 heimischen Getreidesorten stellten die Kinder in Gruppen ein 3-Gänge-Menü her. Dieses Projekt wurde gemeinsam mit dem Verein "Kochen macht Schule" und dem Kochkunstverein Leipzig e.V. durchgeführt.

 

Der Landgasthof Lehne bereitete alles vor und zeigte den kleinen Köchen, welche leckeren Gerichte sich mit den Getreidesorten zubereiten lassen. Neben dem Kochen stand noch ein Besuch des Museums auf dem Plan, in dem die Kinder sich über Getreide informieren konnten.

 

Den Abschluss bildete das gemeinsame Essen des selbstgekochten Menüs, von dem alle begeistert waren. Das ein oder andere Rezept wird sicherlich zu Hause noch einmal nachgekocht, denn aus heimischen Getreidesorten lässt sich allerhand zaubern.

 

 

 

Eins, zwei, drei Manege frei

 Zirkusprojektwoche vom 09. - 13. Mai

 

 In der Ferne konnte man bereits seit Sonntag die Spitze des Zirkuszeltes sehen, wenn man sich in die Richtung der Gartensparte "Muldenaue" bewegte. Dieses haben fleißige Helfer gemeinsam mit den Akteuren des  "Cirus Cassely" aufgebaut.

 

Als die Schüler dann am Montag das Zelt zum ersten Mal betreten durften, sah man ihnen die große Vorfreude und die erste Aufregung vor den kommenden Tagen in den Augen an.

 

In kleinen Gruppen trainierten die Schüler die folgenden Tage ihren Showact mit den Zirkustrainern. Das bunt gemischte Programm ermöglichte jedem Schüler zu zeigen, welches Talent in ihm steckt.

Die Ziegen wurden von ihren mutigen Dompteuren zum Springen und Balanzieren animiert und manchmal wurde auch das ein oder andere Kind von den Ziegen durch die Mangege geführt.

Der Zirkushund Sam sprang durch Reifen, über Kinder und andere Hindernisse. Geduldigt übten die Schüler mit den Tieren und zeigten ein gutes Einfühlungsvermögen und Freude.

Fingerspitzengefühl brauchten die Kinder der Taubendressur, denn nur auf einer ruhigen Hand zeigen diese ihre Kunststücke.

Hoch hinaus ging es am Trapez und und am Luftring. Die kleinen Akrobaten zeigten keine Angst bei den Figuren und Bewegungen. Ein gutes Gleichgewichtsgefühl brauchten ebenfalls die Seiltänzer, die sich grazil und anmutig über das Seil tänzelten. Die Zauberergruppe trainierte fleißig am gefährlichen Messertrick, bei dem ein mutiger Schüler in einer Kiste verschwindet und diese von neun Eisenschwärtern durchstochen wird. Doch durch den Eisnatz eines Zauberspruches sprang jedes Mal ein gesundes und munteres Kind aus der Kiste. Nicht fehlen durften natürlich die Clowns, die mit ihren Witzen das Programm vervollständigten.

Vier Tage lang hieß es nun: Üben, üben, üben. Die Trainer und Kinder waren geduldig und bemüht ihr Bestes zu geben. Dies stellten sie dann in den Vorführungen am Donnerstag und Freitag unter Beweis. In bunten und glitzernen Kostümen mit Musik und Licht brachten sie ein einmaliges Programm auf die Beine, welches das Publikum zu anhaltendem Applaus und Begeisterung bewegte. Dies war für uns alle eine unvergessliche Woche!

 

Hier die Bilder der Proben. Fotos von den Aufführungen folgen.

 

 

Rezitatorenwettbewerb

 

 

Am Mittwoch, den 04. Mai, standen unsere kleinen und großen Rezitatoren ganz im Mittelpunkt. Wie jedes Jahr, suchte die Diesterweg- Grundschule die besten Gedichteaufsager der jeweiligen Jahrgangsstufe. Passend zu unserer kommenden Zirkusprojektwoche präsentierten die Kinder viele Gedichte aus der Zirkuswelt. Das liebevoll gestaltete Rahmenprogramm widmete sich ebenfalls diesem Thema. Doch so manches Kind überzeugte mit einem Gedicht in sächsischer Mundart, deren Inhalt mir als Zugezogene zwar nur schwer zugänglich war, dafür aber unterhaltsam.

Aus jeder Klasse trugen zwei Schüler ihr gelerntes Gedicht vor. Eine Jury aus Lehrern, Eltern und Schülern wählte jeweils den besten Vortrag aus jeder Jahrgangsstufe. Gratulation an alle teilnehmenden Kinder!

 

Siegerehrung

Die Gewinner des Rezitatorenwettbewerbs wurden noch am gleichen Tag gemeinsam mit den stärksten Schülern und Schülerinnen und den Teilnehmern des Känguruwettbewerbs geehrt.

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

Quelle: Wurzener Stadtjournal Ausgabe 04/2016


Frühjahrsputz am 16.04.2016

 

Ungewöhnliche Geräusche und Stimmen ertönten am Samstag, den 16.04.2016, auf dem Schulhof der Diesterweg-Grundschule und den Flächen des DRK Kinderlandes Sonnenschein.

Frei nach dem Motte "Gemeinsam macht es mehr Spaß" sammelten sich Kinder, Eltern, Erzieher und Lehrer, um gemeinsam die Spuren des Winters zu beseitigen.

Es wurde gegraben, gepflanzt,  gegossen und gewerkelt, so dass unser Schulhof den Frühling nun würdevoll in Empfang nehmen kann.

Zudem wurde die Grenzmauer geputzt und grundiert , so dass die Schüler des Kunstleistungskurses vom Gymnasium Ende April die Ideen unserer Schüler auf der Wand verewigen können.

Im Anschluss an die Arbeit konnten sich die fleißigen Arbeiter bei einem Selbstversorger-Picknick  stärken.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen kleinen und großen Helfern!!!

 


 

"Ball unter die Leine" - Turnier

 

Durch die Turnhalle der Diesterweg- Grundschule rollten am Mittwoch, den 16.03.16, die Bälle kreuz und quer. Ein Zeichen für das diesjährige "Ball unter die Leine" - Turnier. Ziel des Spieles ist es, die Bälle so unter einer Schnur entlang zu werfen, dass die gegnerische Mannschaft es nicht schafft diese aufzuhalten. Geht ein Ball über die festgelegte Endlinie, bekommt die werfende Mannschaft einen Punkt.

Als Gastgeber schaffte es das Schulteam zwar nicht auf einen Podestplatz, hatte aber sichtlich Spaß gegen die Mannschaften der anderen Grundschulen anzutreten.

Das Publikum war ebenfalls von den kleinen Sportlern begeistert und unterstütze ihre Favoriten. Ein unterhaltsamer Nachmittag für die Kinder und die Organisatoren.


Eindrücke vom letzten Schultag (Februar)

 


Bronze bei Olympia

- Regionalfinale des Leichtathletik Vielseitigkeitswettbewerb -

 

Stolz liefen die ausgewählten Schüler mit der olympischen Fackel in die Turnhalle der Diesterweg Grundschule ein und entzündeten das olympische Feuer.

Damit begann am Mittwoch, den 20.01.2016, das Regionalfinale des Leichtathletik Vielseitigkeitswettbewerb.

Vier Grundschulen traten mit einer ausgewählten Gruppe aus Zweit- bis Viertklässlern an und kämpften in verschiedenen Staffelläufen gegeneinander. Ob über Hürden, Gräben oder durch Reifen, unsere Sportler ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und zeigten unter den Augen einens gespannten Publikums ihr Bestes.

Frau Kabus hatte in den letzten Wochen fleißig mit ihnen trainiert, so dass es die Mannschaft auf das Siegertreppchen schaffte und mit einer Bronzemedaille geehrt wurde.

Es war ein rundum gelungener und gut organisierter Wettbewerb. Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten und die tollen Schulteams.

 

 


 

Naturbilderrahmen

Die Kinder der 3. Klasse gestalteten im Werkunterricht natürliche Bilderrahmen. Die wunderschönen Ergebnisse können Sie hier bestaunen.

 


 

Kalendereröffnung

-Advent in der Diestwerg Grundschule-

 

Mit dem Dezember hat nun auch der Advent begonnen. Betritt man in diesen Tagen unsere Schule, leuchtet der bunt geschmückter Tannebaum einem entgegen und auch das restliche Schulhaus ist auf diese besondere Zeit vorbereitet und liebevoll geschmückt. Am ersten Dezember wurde unser Adventskalender mit einem kleinen weihnachtlichen Programm eröffnet. Nun macht sich der Weihnachtswichtel "Purzel" auf den Weg durch die Klassen und zeigt ihnen an, dass etwas für sie im Adventskalender versteckt ist.

"Wir wünschen allen

eine besinnliche

und schöne

Adventszeit."

 


 

Lebendiger Englischunterricht

- das sandorn-theater zu Gast an der Diesterweg Grundschule -

 

Englischunterricht einmal ganz anders, das dürften für die Schüler der dritten und vierten Klasse am 24.11.2015 erleben. Der Künstler Reiner Anding vom sandorn-theater führte das englische Stück SnowWhite vor.

Hier die Eindrücke einer Lehrerin:

Der Schauspieler konnte aus wenig Material die Kulissen (Bühnenbilder) und Personen darstellen. Zum Beispiel war die böse Königin eine Kaffeekanne, Schneewittchen ein verkleideter Quirl und die 7 Zwerge waren 7 kleine, einfarbige Zuckertüten. Dazu verstellte er, der Rolle entsprechend, seine Stimme. Er spielte mit Musik und Gestik (Gesicht und Händen) und machte die Musik mit einem Tamburin und einer Maultrommel (a,e,i,o,u,ei,au,eu). Er sprach ein sehr gutes Englisch und hatte eine laute und deutliche Aussprache.

Es hat Spaß gemacht ihm zuzuhören und zuzusehen.


 

Interview mit Reiner Anding

- von einer Schülerin aus der LRS II -

 

Wie alt sind Sie?

" Ich bin inzwischen 53 Jahre alt."

 

Wie lange arbeiten sie schon als Schauspieler und wo haben sie diesen Beruf erlernt?

" Diesen Beruf habe ich auf der Hochschule Berlin gelernt und mache ihn nun schon 39 Jahre."

 

Sprechen Sie neben Englisch und Deutsch noch weitere Sprachen?

" Ich kann 6 Sprachen sprechen: Englisch, Deutsch, Russisch, Holländisch, Französisch von der Speisekarte und eine weitere."

 

Welches Instrument spielen Sie?

"Ich habe eine Maultrommel"

 

Wie viele Aufführungen haben Sie in einem Jahr?

" In einem Jahr habe ich etwa 70 Aufführungen."

 


 

Aktion "Kinder helfen Kindern"

 

- Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer -

 

Schon seit Tagen stapelten sich die liebevoll gepackten Pakete für die Aktion "Kinder helfen Kindern" in unserem Eingangsbereich.  Am heutigen Dienstag, dem 17.11.2015,machten sich die rund 50 Paktete nun auf den Weg. Zudem wurden insgesamt 105 € für die Aktion gespendet. Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Eltern, Schülern und Helfern für die Unterstützung bedanken.

Seit mehreren Jahren unterstützt unsere Schule die Aktion der ADRA Deutschland e.V. . Kindern aus Osteuropa, denen es nicht so gut geht wie uns hier in Deutschland, soll durch ein Geschenkpaket eine Freude gemacht werden.

Auf der Homepage der Aktion "Kinder helfen Kindern" können Sie sich weiter informieren.

Kinder-Helfen-Kindern.org

 

Weltrekord Lesen 2015

-geschafft-

 

"In mir erwacht meine magische Macht,

durch dich, den Besitzer der Kugel, entfacht.

Ich lasse geschehen, was als Wunsch ich vernahm,

ich, Sahlarami Ben Ibdul Haram-Cham-Cham.“

 

Am Mittwoch, dem 23. September, waren einige unserer Klassen Teil des Weltrekord Lesen 2015.

Stefan Gemmel reist zur Zeit quer durch Deuschland, um den "Schnellste - Autoren - Lesereise - Rekord" aufzustellen. In Wurzen fand eine seiner insgesamt 80 Lesungen statt. Doch Lesung würde der Darbietung von Stefan Gemmel nicht ganz gerecht werden.  Er inszinierte sein Buch "Im Zeichen der Zauberkugel - Das Abenteuer beginnt"  mit vollem Körper- und Stimmeinsatz. Damit begeisterte er die jungen Zuhörer.

Im Vorhinein hatten die Klassen ein Zitat aus dem Buch mit Dialekten, Gesang, Sprachen und Tönen gestaltet und aufgenommen. Aus den verschiedenen Darbietungen aller Klassen entsteht ein Klangteppich.

Wer mehr erfahren möchte, schaut am Besten auf der Homepage nach.

 

Weltrekord Lesen 2015

 

 

 Hier können Sie sich die Beiträge der Klassen der Diesterweg-Grundschule downloaden:

Download
Klasse 2b.wav
Wave Audio Datei 20.5 MB
Download
Klasse 4.wav
Wave Audio Datei 10.3 MB
Download
Klasse 3+LRS.wav
Wave Audio Datei 24.3 MB
Download
Klasse 2a.wav
Wave Audio Datei 8.8 MB


Tag der Sachsen - "Hier ist Wunderland"

 

Vom 04.09-06.09 war die Stadt Wurzen Gastgeber des 24. Tag der Sachsen, dem größte Volks- und Vereinsfest im Freistaat Sachsen. Die Diesterweg Grundschule war bei diesem besonderen Ereignis natürlich auch dabei. Unser Chor, die "Diesterwegspatzen", standen gleich zweimal auf der Bühne und eine Gruppe von Schülern und Lehrerinnen präsentierte und beim Festumzug.

Hier ein paar Eindrücke...


Sporttag im Dreibrückenbad

 

Die ganze Schule machte sich am Donnerstag, dem 27. August, auf den Weg ins Dreibrückenbad Wurzen, um dort den gemeinsam Sporttag zu verbringen.

Das zunächst etwas kühle Wetter hielt die Kinder nicht davon ab gleich ins Wasser zu gehen. Doch die Sonne ließ nicht all zu lange auf sich warten und so genossen alle den Tag beim gemeinsamen Schwimmen, Spielen und Picknicken.


Einschulungsfeier

 

Mit einem wunderschönen Programm und bei traumhaften Sonnenschein wurden am Samstag, dem 22. August, die neuen ABC - Schützen in die Diesterweg Grundschule eingeschult.

Aufgeregt und mit großer Vorfreude saßen die Schulanfänger im Schweizergarten und lauschten der Begrüßungsrede von Frau Trylus. Unser Chor, die "Diesterweg-Spatzen",  unter der Leitung von Frau Hoffmann-Stamm und Herrn Stamm, hießen die neuen Schülerinnen und Schüler mit einem abwechlsungsreichen Programm willkommen und begeisterteten das gesamte Publikum.

Schließlich wurden die Kinder feierlich von den Wurzener Spielleiten e.V. zur Schule begleitet. Dort warteten bereits die bunt geschmückten Zuckertüten auf ihre Besitzer.

Bevor die Schulanfänger diesen besonderen Tag mit ihren Familien weiter feiern konnten, durften sie schon einmal einen Blick in ihre Klassen werfen.

Wir wünschen allen einen guten Start in das neue Schuljahr!