Am Freitag, den 19. November 2021 nahm die Klasse 1b am bundesweiten Vorlesetag teil. Sie hörten die Geschichte „Das kleine Wir“ von Daniele Kunkel.

 

 Das Buch handelt von der Freundschaft zwischen Emma und Ben.

 

„Emma und Ben sind allerbeste Freund*innen. Sie verstehen sich super und machen alles zusammen. Aber eines Tages geht den beiden ihr WIR-Gefühl verloren ...

 

Emma und Ben haben sich nämlich ganz sehr gestritten und viel zu oft "ICH!" gesagt! Ihr WIR ist sehr scheu und hat sich deswegen gut versteckt. Emma und Ben vermissen ihr WIR, denn ohne ihr WIR macht gar nichts Spaß. Alles fühlt sich grau und freudlos an.

 

Und so machen sie sich auf die Suche nach dem WIR. Wo steckt es bloß?“

 

(Quelle: https://www.carlsen.de/hardcover/das-kleine-wir/978-3-551-51874-3 (Stand 21.11.21) )

 

 Die Kinder lauschten aufmerksam der Geschichte.

 

Im Anschluss hefteten wir unser gemeinsames Klassen-WIR an die Tafel und die Schülerinnen und Schüler malten, was wir als Klasse alles tun können, damit unser Klasse-WIR groß und stark bleibt. Nette Worte, gemeinsam spielen und Spaß haben, sich die Hand geben, sich entschuldigen, wenn man sich mal streitet - die Kinder hatten viele Ideen, so dass unsere Tafel schnell gefüllt war.

 

 

____________________________________________________________________________

 

Martinstag

 

Der Martinstag ist ein Gedenktag an den verstorbenen Bischof Martin von Tours, der auch der heilige Martin genannt wird. Das Datum des Martinstags ist von seiner Grablegung am 11. November 397 nach Christus abgeleitet. Seitdem wird jährlich am 11. November – dem Martinstag – das Martinsfest zu seinen Ehren gefeiert.

 

Der Legende nach ist der heilige Martin einst ein römischer Soldat, der eines eisigen Wintertages auf seinem weißen Pferd und seinem roten, warmen Wintermantel an einem hungernden und frierenden Bettler vorbei reitet. Mit seinem Schwert soll er seinen Mantel durchtrennt und die eine Hälfte dem Bettler geschenkt haben. In der folgenden Nacht soll Martin den Traum gehabt haben, indem er Jesus bekleidet in seinem Mantel gesehen hat.
Für diese gute Tat wird Martin noch heute verehrt.

 

Auch wir haben heute wieder mit unseren Kindern die Tradition gepflegt und symbolisch Martinshörnchen miteinander geteilt.

 

Vielen Dank an Frau Täschner, die sich-wie in jedem Jahr- um die Martinshörnchen gekümmert hat.

 

____________________________________________________________________________

 

 

Ausflug der 4. Klassen nach Dresden

Im Rahmen des Sachunterrichts erkundeten die Klassen 4a und 4b mit Frau Linke, Frau Renker, Frau Grünert und zwei Vätern am 14. Oktober 2021 die sächsische Landeshauptstadt Dresden.

 

Mit Liebelt-Reisen starteten wir früh von der Schule und lauschten schon im Bus genau den Informationen.

 

Während der Exkursion galt es, ein Aufgabenblatt zu Dresden zu beantworten. In Dresden stieg am Zwingerteich unsere Stadtführerin in den Bus, und wir fuhren durchs Zentrum, vorbei an der Altstadt, Kreuzkirche bis nach Loschwitz, über das Blaue Wunder bis wir rückzu in der Nähe der Frauenkirche ausstiegen. Von dort ging es zu Fuß weiter mit Erklärungen zur Frauenkirche, dem Fürstenzug, Schloss, Hofkirche, Theaterplatz mit Semperoper und dem Zwinger. Dort machten wir Pause und aßen und stärkten uns.

 

Bevor wir den Heimweg antraten, erklommen wir die Stufen zu den Brühlschen Terrassen und hatten einen guten Blick über die Elbe zur anderen Seite mit der Neustadt. Auf dem Weg zum Bus kamen wir noch am Sächsischen Landtag vorbei.

 

Den Schülern hat die Fahrt nach Dresden sehr gefallen, einige wollen mit ihren Eltern wiederkommen.


____________________________________________________________________________

 

___________________________________________________________________________

 

____________________________________________________________________________

 

 

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner unseres Sporttages:

 

                                  Klasse 3            Tylor Band

                                  Klasse 3            Nina Büchner

                                  Klasse 4            Malevke Krüger

                                  Klasse 4            Luis Etzold

 

Schulanfang 2021

 

Auch in diesem Jahr haben unsere neuen Schüler eine wunderschöne Schulaufnahmefeier erlebt. Zunächst wurden die Kinder mit Ihren Eltern

und Geschwistern im Schweizergarten empfangen. Die vielen Kinderaugen schauten neugierig und gespannt, was da wohl auf sie zukommt. Sie lauschten gespannt den Worten unserer Schulleiterin Frau Kempe. Unser Schulchor hatte ein schönes musikalisches kleines Konzert geprobt. Die Zuhörer waren begeistert und applaudierten den singenden, musizierenden und auch Gedichte vortragenden Großen. Denn für unsere Kleinen waren das auf der Bühne schon große Kinder der Klassen 4 und der ehemaligen Klasse 4. Einen herzlichen Dank an alle Kinder und Frau Hofmann, die uns so fabelhaft unterhalten haben. Die Kleinen, die nun auch bald größer und größer werden, hatten eine spannende Zeit im Schweizergarten.

 

 

Dann ging es mit Akkordeon und Schellenkranz als musikalische Begleitung in unsere Grundschule. Angekommen in der Diesterweg-Grundschule warteten schon die Zuckertüten auf die Schulanfänger. Einige Zuckertüten hingen noch am Zuckertütenbaum, einige waren schon so reif, dass sie abgefallen waren und nun auf Tischen liegend auf die Kinder warteten. Wie die Kinderaugen leuchteten! So viele schöne Zuckertüten, mit viel Ideen und Kreativität gebastelt. Die kleinen Schüler hatten viel zu tragen. Kein Wunder, dass der eine oder andere Papa oder das große Geschwisterchen die Zuckertüte getragen hat. 

 

Zum Abschluss konnten die Kinder noch ihre Klassenräume besuchen und gemeinsam mit ihren Klassenlehrern Frau Hoffmann und Frau Kryst einen ersten Schnuppereindruck gewinnen.